Jugendheim Emsbüren

Neubau

Die direkte Nachbarschaft zum Kirchengebäude St. Andreas mit dem vorgelagerten Kirchplatz unterstreicht die städtebauliche Bedeutung des Neubaus, vor allem aber das Ziel, die Tradition im historischen Stadtgefüge zu betonen. Die gewählte Traufenständigkeit sowie die Wahl von geneigten Dachflächen tragen dazu bei, dass sich der neue Baukörper wie selbstverständlich in die historische Stadtstruktur einfügt. Die Ausrichtung der Eingangszone nimmt direkten Bezug zum Kirchenbau und Kirchplatz. In Reihe gestellte Lichtstelen unterstreichen diesen Bezug und akzentuieren zusätzlich den westlichen Platzrand.

Wettbewerb

1. Preis

Bauherr

Katholische Kirchengemeinde

St. Andreas

Flächen

BGF: 570 m²

Fertigstellung

November 2007