Neubau Kindertagesstätte "Haus der kleinen Füße", Georgsmarienhütte

Nichtoffener Wettbewerb

Das Entwurfskonzept sieht einen gestaffelten Baukörper vor, der jeweils ein- bzw. zweigeschossig an die vorhandene Nachbarbebauung anbindet. Der zweigeschossige, nördliche Gebäudeflügel schließt aufgrund des vorhandenen Geländegefälles traufengleich an die bestehende dreigeschossige Nachbarbebauung an.

 

Die Außenwandflächen erhalten in Anlehnung an die typische Bauweise des historischen Umfeldes mit grauen Hüttensteinen, eine grau-sandsteinfarbige Verblendung, abgestimmt auf das im Bau befindliche Gemeindehaus. Große Fensterelemente und Oberlichter sollen auch in den Innenzonen für ausreichend Tageslicht sorgen.

 

Die zweigeschossige Halle mit angegliedertem Mehrzweckraum bildet den Kern des Gebäudes. Von hier sind alle Funktionsbereiche wie Krippe, Kindergarten, Speiseraum, Büro- und Nebenräume direkt zu erreichen. Der Kindergarten mit Nebenräumen im Obergeschoss ist über eine Freitreppe an das Foyer angebunden. Die barrierefreie Erschließung wird über eine Aufzugsanlage gewährleistet.

 

Die Gestaltung der Freianlagen ist gekennzeichnet durch Pflasterflächen, großflächige, mit Sichtbetonelementen eingefasste Pflanzbeete und großzügige Sitzstufen.

Jahr

2016

Auslober

Stadt Georgsmarienhütte