Neue Mitte Hasbergen

Neubau eines Rathauses sowie Wohn- und Geschäftshauses

In Hasbergen wird in zentraler Ortslage zwischen Tecklenburger Straße und Niedersachsenstraße die „Neue Mitte“ geplant. Auf dem vorgesehenen Grundstück soll ein neues Rathaus mit großzügigem Rathausplatz sowie ein zweites Gebäude mit Ergänzungsnutzungen wie einer Bankfiliale und Gastronomie entstehen. Wohneinheiten im Obergeschoss sollen außerdem zur Belebung des Quartiers beitragen. Mit der nunmehr konkreten Planungsaufgabe ergibt sich für die Gemeinde die große Chance, einen ersten Schritt zur positiven Weiterentwicklung des Ortskernes einzuleiten.

Das Entwurfskonzept orientiert sich in Ausrichtung und Struktur an dem Siegerentwurf des vorangegangenen städtebaulichen Wettbewerbs. Die Neubaumaßnahme umfasst zunächst die zwei Gebäudeeinheiten, die in einem zweiten Bauabschnitt durch weitere Gebäude ergänzt werden sollen. Durch die Platzierung der Baukörper am nördlichen und östlichen Platzrand des neuen Rathausplatzes werden klare Raumkanten einerseits zum zentralen Platzraum und andererseits zur angrenzenden Tecklenburger Straße sowie zur Niedersachsenstraße definiert. Erforderlichen Stellplätze werden als klar gegliederte Einheit im östlichen Grundstücksbereich platziert und können für größere Veranstaltungen multifunktional genutzt werden.

Das Gebäudeensemble soll ein einheitliches Erscheinungsbild aufweisen. Vorgeschlagen wird eine wertige, helle Ziegelfassade, die in ihrer Farbgebung auf die Platzfläche abgestimmt wird. Im Kontrast zur hellen Fassade stehen dunkelgraue Aluminium-Fensterkonstruktionen sowie farbige Akzente im Bereich der Eingänge.

Das neue Rathaus wird über das zentrale Eingangsfoyer barrierefrei erschlossen,  an das sich der Bürgersaal, das Trauzimmer und der Bürgerservice direkt anschließen. Die Räume sind mit verschiebbaren Raumtrennwänden ausgestattet, sodass sie bei Bedarf zu größeren Einheiten erweitert werden können. Die klar gegliederten Innenräume sollen insgesamt hell und einladend gestaltet und mit einigen farbigen Akzenten aufgewertet werden.

Eine Besonderheit stellt das offene Atrium dar, das den „grünen Kern“ des Gebäudes bildet. Es erleichtert die Orientierung für Besucher, schafft ausreichend natürliche Belichtung und soll außerdem als Aufenthaltsort nutzbar sein.

 

Wettbewerb

3. Preis, zweistufiger Realisierungswett-bewerb

Jahr

2017

Auslober

Gemeinde Hasbergen