Stadtwerke Osnabrück

Neubau eines Verwaltungsgebäudes

Das Passivhaus-Erweiterungsgebäude ist ein Baustein der grünen Stadtwerke-Initiative KUK (KompetenzUmweltKlima). So erfolgt die Wärme- als auch die Kälteerzeugung CO2-neutral über eine auf dem Stadtwerke-Gelände befindliche Holzhackschnitzelheizanlage. Das Gebäude verfügt über eine Photovoltaikanlage sowie eine Außen- und Parkplatzbeleuchtung auf Basis neuer LED-Lampentechnik. Das Kombibüro-Konzept entspricht der Stadtwerke-Philosophie nach größtmöglicher Transparenz. Neben der multifuntional nutzbaren Kombizone bieten kleine Zellen-Büros die Möglichkeit zu konzentriertem Arbeiten.

Bauherr

Stadtwerke Osnabrück

Flächen

3.777 m²

Fertigstellung

August 2010

Energieverbrauch

42 kWh/m²a